fbpx
Ausgabe 5Fantasy Battle

LOKI vs KYLO REN

Zwischen Gut und Böse zerrissen, die Ambivalenzen in Person. In unserem fünften Fantasy Battle trifft der zwiespältige Loki auf den zweifelnden Kylo Ren. Es heißt trickreicher Gott gegen gefallenen Jedi, mächtiges Zepter gegen bedrohliches Lichtschwert, Marvel gegen Star Wars.

Abstammung

Loki ist der leibliche Sohn Laufeys, des Königs der Frostriesen. Er wurde auf Jotunheim, der Heimatwelt dieser uralten Wesen, geboren. Während einer erbitterten Schlacht der Riesen gegen deren Erzfeinde, die Asen, fand der größte Rivale Laufeys, Odin, den kleinen, hilflosen Loki. Aus Mitleid, aber auch mit politischem Kalkül adoptierte der Gott das Findelkind und ließ ihn als einen Gott in Asgard aufwachsen. Loki wurde somit zum Stiefbruder von Thor, ist jedoch seit jeher zwischen seinen beiden Identitäten zerrissen. Ähnlich ergeht es Kylo Ren. Als Sohn von Leia Organa und Han Solo ist er quasi von klein auf mit einer schweren Bürde beladen, da seine Eltern als Held*innen der Rebellion lebende Legenden sind. Sie verkörpern die Hoffnung einer ganzen Galaxis. Andererseits ist Kylo Ren der Enkel von Darth Vader, dem gefürchtetsten Diener des schrecklichen Imperiums. Nach einer gescheiterten Jedi-Ausbildung durch Luke Skywalker versucht Ren schließlich, in die Fußstapfen seines Großvaters zu treten und konvertiert zur dunklen Seite der Macht. An diesem gigantischen Erbe scheint er jedoch zu zerbrechen. Beide sind demnach die Nachfahren ruhmreicher und berüchtigter Charaktere und stehen oft am Scheideweg. Doch setzt man sie in Relation, so ist Kylo Rens Stammbaum etwas eindrucksvoller als die Vorfahren Lokis, vor allem wenn man bedenkt, dass Vader, Leia und Han sterbliche Menschen waren und dennoch eine gesamte Galaxis maßgeblich prägten.

Erfahrung

Hier spielt Lokis Abstammung dem Gott in die Karten. Als nahezu unsterbliches Wesen wandelt er bereits seit Jahrhunderten durch das Universum. Er kennt viele Welten und hat bereits unendliche Schlachten gefochten, sowohl auf der Seite der Guten als auch für die Bösen. Kylo Ren wurde bereits früh von einem der berühmtesten Jedi aller Zeiten, Luke Skywalker, unterrichtet. Doch er begann auch sehr früh zu zweifeln, was seinen Lernprozess häufig schwierig gestaltete. Auch als Schüler der dunklen Seite fand Ren keine innere Ruhe. Er mag zwar ein begnadeter Krieger und Anführer sein, doch kommt er in Sachen Erfahrung nicht im Ansatz an Loki heran – erster Punkt für den nordischen Gott.

Psychische Kräfte

Beide Charaktere sind dafür bekannt, ihr Gegenüber zu verwirren, die Realität zu manipulieren und mit den Gedanken und Ängsten anderer zu spielen. Loki, als Gott der Täuschung, schafft dies vor allem durch Illusion und Ablenkung. Er kann Dinge projizieren, die Normalsterbliche nicht verstehen können. Kylo Ren hingegen ist machtsensitiv. Er kann das allumgebende Kraftfeld in altbekannter Manier nutzen, um Objekte schweben zu lassen oder andere Lebewesen zu beeinflussen. Besonders seine telepathischen Fähigkeiten stechen selbst unter anderen Jedi (und auch Sith) hervor. Dies macht Ren zu einem unberechenbaren Feind und bedenkt man seine nicht-göttliche Abstammung, bekommt er in dieser Kategorie den Punkt. Es ist gut vorstellbar, dass Vaders Enkel selbst Loki (phasenweise) verwirren könnte.

Waffen

Loki trug einst einen Zepter, in dem der Gedankenstein implementiert war. Durch diesen Infinity-Stein war der göttliche Riese in der Lage, andere Menschen und Wesen durch bloße Berührung mit dem Zepter zu beherrschen, was auch der Avenger Hawkeye am eigenen Leib zu spüren bekam. Kylo Ren führt ein furchteinflößendes Lichtschwert, welches wie das seines Großvaters in bedrohlichem Rot schimmert. Neben der Standardklinge fallen vor allem die beiden Parierklingen ins Auge. Es ist durchaus möglich, dass Rens Lichtschwert Lokis Zepter mit einem platzierten Hieb zerschmettern könnte, doch auch ohne dieses mächtige Artefakt ist der nordische Gott mit seinen Dolchen, typischen Schurkenwaffen, gut im Kampf unterwegs. Loki gleicht wieder aus.

Kampftaktik

Bei einem Kampf zweier solcher Multitalente kommt es im Endeffekt auf die allumfassende Taktik an. Beide sind Meister der Manipulation, beide führen starke Waffen. Loki ist ein Experte für gewiefte Kampftechniken. Der Gott des Schabernacks, der Täuschung und der List liebt es, mit seinen Gegnern Katz und Maus zu spielen. All seine Tricks, von der kleinsten Nickligkeit bis zur groß inszenierten Illusion treiben Kylo Ren an den Rand des Wahnsinns. Dieser neigt bekanntermaßen zu Aggressionsausbrüchen und Lokis Spielchen lassen das Fass schnell überlaufen. Ren wird im Verlauf des Kampfes immer ungezügelter und somit auch unaufmerksamer. Nach einer Aneinanderreihung zermürbender Aktionen seitens des nordischen Gottes kann sich Ren nicht mehr kontrollieren, verliert komplett die Fassung und somit auch den Kampf gegen Loki, der stets einen kühlen Kopf bewahrt und bei all dem noch immer schelmisch grinst.

Loki gewinnt das Duell.

Christopher stammt von den Hängen des Erzgebirges, suchte jedoch beizeiten das Abenteuer in der großen Stadt. Seit Kindertagen interessiert er sich für die Länder, Kulturen und Sprachen dieser und anderer Welten. Heraus kamen ein Ethnologie-Studium in Leipzig, die Begeisterung für Tolkiens Werke und ein Plüsch-Chewbacca auf der Couch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.