fbpx
Ausgabe 1Wirsipedia

WROSHYR-BÄUME

Der Lebensmittelpunkt der Wookiees

Als Wroshyr-Bäume werden im Universum von Star Wars jene gigantischen Pflanzen bezeichnet, die den Wookiees als Mittelpunkt ihres alltäglichen Lebens dienen. Wie die Baumart an sich ist jene Spezies auf dem Planeten Kashyyyk heimisch.

Die Wookiees, deren berühmtester Vertreter Chewbacca ist, sind eine intelligente humanoide Lebensform. Dies bedeutet, dass sie in Körperbau und Fortbewegung, aber auch Intellekt, dem Menschen ähneln. Markant ist ihre Größe (deutlich über 2 Meter), ihre Langlebigkeit (bis zu mehreren Jahrhunderten) und ihr zotteliges Aussehen. Wookiees besitzen ein dichtes und mitunter langes Fell, welches den gesamten Körper überzieht und sie vor Nässe sowie Kälte schützt. Die Färbung der Haare reicht von schwarz über diverse Brauntöne bis hin zu grau oder weiß.

Auf andere Spezies können die haarigen Säugetiere durchaus furchteinflößend wirken, denn neben ihrer bedrohlichen Statur besitzen sie scharfe Krallen und spitze Reißzähne. Auch die Art des Kommunizierens weist eine Besonderheit auf. Die meisten Wookiees sprechen Shyriiwook; eine Sprache, die hauptsächlich aus kehligen Grunz-, Brumm- und Schreilauten besteht. Dieses mitunter laute und aggressiv anmutende Brüllen kann eine abschreckende Wirkung besitzen. Schließlich trägt auch das aufbrausende Temperament der Wookiees zu ihrer gefährlichen Aura bei, auch wenn die bärenartigen Wesen meist als vertrauenswürdig und umgänglich beschrieben werden.

Ihr Heimatplanet Kashyyyk befindet sich im gleichnamigen System im Mittleren Rand der Galaxis. Es handelt sich um einen von drei Monden umkreisten terrestrischen Planeten, da er der Erde in Größe, geologischer Zusammensetzung und Atmosphäre äußerst ähnlich ist. Die Oberfläche Kashyyyks ist zu ungefähr 60% mit Wasser bedeckt. Markant für die kontinentalen Landmassen des Planeten ist die dichte tropische Waldvegetation, die bis auf die polaren und gebirgigen Regionen die Landschaft dominiert.

Jene Wälder werden maßgeblich durch die dort vorherrschenden, zu den Nadelholzgewächsen zählenden Wroshyr-Bäume geprägt. Diese riesenhaften Pflanzen können in über 1000 Unterarten kategorisiert werden und haben eine Lebenserwartung von über 50.000 Jahren. Sie erreichen Höhen von mehreren hundert Metern, einige Exemplare in den besonders dichten Waldgebieten können einige Kilometer hoch werden. Abseits von Kashyyyk kommt die Gewächsart auch auf dem Mond Alaris Prime im selben Sternsystem wie der Heimatplanet der Wookiees vor.

Durch ihre enormen Ausmaße und die planetare Verbreitung haben die Wroshyr-Bäume einen prägenden Einfluss auf das Ökosystem Kashyyyks. Die Flora und Fauna hat sich größtenteils entlang der vertikalen Ausrichtung der Wroshyr-Stämme entwickelt. Aufgrund der enormen Größe der Bäume sowie der Tatsache, dass die Kronen sehr dicht und Äste häufig miteinander verwachsen sind, entstehen mitunter flächendeckende Nadelteppiche in den luftigen Höhen. Dies hat zur Folge, dass zu den unteren Bereichen und zum Waldboden kaum Sonnenlicht durchdringt und diese Gefilde eher düster, karg und gefährlich wirken. Laut den Legenden der Wookiees hausen dort, in den Schattenlanden, geisterhafte Wesen und wilde Raubtiere.

Zahlreiche Tier- und Pflanzenarten sind deshalb abseits dieser Zonen anzutreffen, im direkten Umfeld der Wroshyr-Bäume. Einige leben sogar in Symbiose mit den Baumriesen. In bestimmtem Maße trifft dies auch auf die Wookiees zu. Zuallererst nutzt die fellige Spezies die Kronen, Astverzweigungen und Stämme als Wohnraum. Im Geflecht der Zweige oder auch im Inneren eines ausgehöhlten Baumes errichten die Wookiees Häuser, Siedlungen und ganze Städte auf eigens dafür konstruierten Plattformen. Eine der bekanntesten Orte dieser Art ist Rwookrrorro, Hauptstadt Kashyyyks und Geburtsstätte Chewbaccas.

Das Holz, ferner auch die Rinde und die Nadeln der Wroshyr-Bäume, dient den Wookiees nicht nur als Baumaterial für Behausungen, Fahrzeuge, Waffen oder rituelle Dekorationen, sondern vor allem auch als Exportgut, da es als äußerst robust und widerstandsfähig gilt. Den Wroshyr-Saft, auch Baumblut genannt, nutzen die Wookiees, um Speisen und Getränke zu verfeinern, aber auch für medizinische und chemische Zwecke, beispielsweise als Grundlage für Treibstoff.

Eine Eigenbezeichnung der Wookiees lautet Baumleute, was neben den eben erwähnten symbiotischen Aspekten die starke Bindung zwischen der Spezies und den Wroshyr-Bäumen verdeutlicht. Trotz ihrer fortschrittlichen Raumfahrt- und Lasertechnologie legen die zotteligen Baumbewohner viel Wert auf nachhaltiges Handwerk und umweltbewusstes Ressourcenmanagement. Sie gelten als äußerst bodenständig und naturverbunden, ein harmonischer Umgang mit der Umwelt ist ihnen heilig. Das sie umgebende Ökosystem rund um die mächtigen Wroshyr-Bäume wurde quasi zum kulturellen Kern der Wookiees.

Christopher stammt von den Hängen des Erzgebirges, suchte jedoch beizeiten das Abenteuer in der großen Stadt. Seit Kindertagen interessiert er sich für die Länder, Kulturen und Sprachen dieser und anderer Welten. Heraus kamen ein Ethnologie-Studium in Leipzig, die Begeisterung für Tolkiens Werke und ein Plüsch-Chewbacca auf der Couch.

Quelle
Lund, K.; Beecroft, S.; Dougherty, K.; Luceno, J. (2005): Star Wars - Alle Welten und SchauplätzeLucas, George (2005): Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.